Casual-Dating erklärt das Treffen zwischen zwei Personen, die sich zum spontanen Sex treffen. Genau beschreiben kann man es nicht, wann es sich um ein Casual-Date handelt, oder um andere Begriffen, wie One-Night-Stand. Wichtig bei einem Casual-Date ist das keine tiefen Gefühlen dabei im Spiel sind.

Casual-Dating- Verschiedene Begriffe

Casual-Dating ist unter sehr vielen Begriffen bekannt, zum Beispiel Sexdate. Das One-Night- Stand bezeichnet eine gemeinsam sexuell veranlagte verbrachte Nacht. Der Sex-Treff verläuft ohne Anbindungen oder Verpflichtungen, dem anderen gegenüber. Eine Affäre ist die nächste Stufe von einem One-Night-Stand. Wenn die Nacht mit dem anderen so umwerfend war, das man sich entschließt sich öfter zu treffen, oder einer von beiden einen Partner hat, spricht man von einer Affäre. Auch hierbei sind keine Gefühle oder das Verlangen eine Beziehung zu führen im Vordergrund. Eine andere Form der Affäre ist die so genannte Freundschaft plus, oder die Freundschaft mit gewissen Vorteilen. Vor dem ersten sexuellen Kontakt besteht eine Freundschaft zwischen beiden Parteien. Oftmals führt Alkohol zu einem One-Night-Stand und die freundschaftliche Beziehung hat einen sexuellen Aspekt. Dieser gefällt beiden, dann entsteht die so genannte Freundschaft plus. Gehegte Gefühle sind oftmals nur freundschaftlich. Verschiedene Apps bieten dieses Casual- Dating an. Bei den Apps kann jeder angeben, wonach er sucht und der andere kann sich dann auf diese Annonce melden, oder eben angeschrieben werden. Viele Apps sind kostenlos, aber nur auf den ersten Blick, denn diese haben meistens versteckte Kosten. Meist ist es so, das die Apps für Frauen kostenlos sind, wobei Männer meist monatlich einen bestimmten Betrag zahlen müssen, oder Credits kaufen müssen, um weiter zu schreiben. Ein Profil zu erstellen ist dagegen sehr leicht, die App wird aufs Smartphone geladen und ein Profilbild, sowie Informationen können hoch geladen werden. Ein gut ausgefülltes Profil weckt Interesse und lässt die Person auch echt wirken. Ebenso kann auf dem Profil angegeben werden welche Vorlieben jeder einzelne hat. So kann man das passende Gegenstück für ein Sex-Date finden. Der Interessierte, oder die Interessierte kann dann eine private Nachricht schreiben und so ein C-Date vereinbaren.

Fazit

Es ist schwer einzuschätzen, welche Profile bei den Apps echt sind und welche Fake sind. Außerdem finden wenige Sexdates statt, was an den vielen Fake-Profilen liegen könnte. Zudem sollte jemand, der sich schnell verliebt die Finger davon lassen, denn sonst gibt es nur Herzschmerz und Kummer.