Category: Liebe

hamburg-1508816_640

Warum Musik mit Sex und Erotik kombinieren?

Musik ist mehr als nur ein schöner Hörgenuss. Musik ist für die meisten Menschen wie Balsam für die Seele. Zudem regt Musik schon bei kleinen Kindern die geistige und soziale Entwicklung an. Und bei vielen Erwachsenen mobilisiert Musik die Produktion von Glückshormonen. Daher wird Musik häufig auch beim Sex abgespielt und damit schon fast als eine Art Aphrodisiakum angesehen. Welcher Faktor bei der Musik aber dafür ausschlaggebend ist, konnte bisher wissenschaftlich noch nicht herausgefunden werden. Es darf also spekuliert werden, ob es die Texte sind, die Klänge oder der Interpret, der die Lust auf Sex auslöst, unterstützt bzw. steigert.

Auf die Musikart kommt es an

Natürlich kommt es darauf an, welche Musik beim Sex gespielt wird. Je nach Musikart werden nämlich verschiedene Hormone abgegeben. Bei aggressiver und schneller Musik ist es Adrenalin. Das passt zum klassischen “ficken”. Bei sanften und ruhigen Klängen, die beim Sex natürlich bevorzugt werden, ist es Noradrenalin, das die Ausschüttung von Stresshormonen verringert und auch die Konzentration der schmerzkontrollierenden Betaendorphine im Körper erhöht. Musik ist daher ideal geeignet fürs Vorspiel und auch den eigentlichen Sexakt. Gerade beim Vorspiel hilft die Musik besser in Stimmung zu kommen. Vor allem Popsongs wirken dabei auf viele erotisch stimulierend, wie man im Rahmen von wissenschaftlichen Untersuchungen herausgefunden hat. Diese Untersuchungen belegen zudem, dass Frauen jedoch nur auf eine erotische Männerstimme entsprechend stimuliert reagieren und in einen erregten Zustand verfallen. Gleichzeitig belegen derartige Untersuchungen aber auch, dass es wohl eine Kombination aus gewissen Rhythmen ist, die erregend wirken. Vor allem melancholischer Dur/Moll-Akzente in der Gesangstimme und dem musikalischen Hintergrund durch Instrumente bewirken eine Stimulation beim Sex – von beiden Geschlechtspartnern.

Musik macht mehr Lust auf Sex

Die Glückshormone, die durch das Hören von Musik aktiviert werden, sorgen aber auch dafür, dass man mehr Lust auf Sex hat. Auch bei den Damer. Und mehr Lust auf Sex bedeutet auf der einen Seite, dass man zu einem Sexakt überhaupt willig ist und dass es daher sehr viel besseren Sex geben wird. Es gibt sogar Studien darüber, die belegen, dass in einem Haushalt, in dem von Sexualpartnern gemeinsam viel Musik gehört wird, eine sehr viel größere Harmonie und romantische Stimmung herrscht. Diese Studien belegen zudem, dass das Mehr Lust auf Sex sich auch dadurch äußert, dass sehr öfters ein Sexakt vollzogen wird. Musik ist somit nicht nur ein Garant für guten Sex, sondern auch für ein erfülltes Sexualleben. Musik hatte dabei schon immer die Botschaft, dass sie Menschen einander näher gebracht hat.



turntable-1337986_640

Musik: Die eine Sache, die Ihr Sextreffen zu etwas ganz Besonderem macht

Ist man mal wieder auf der Suche nach dem perfekten Date, dann wird so mancher Fachmann für das Casual Dating immer erst einmal eine der patenten Apps empfehlen, die die Suche nach einem Sextreffen heutzutage so einfach machen. Doch dann werden schon die besten Tipps folgen und wer Ahnung von einschmeichelnder Musik hat, der wird bald wieder eine Nacht mit erregendem Sex verbringen.

Musik – bei einem Sextreffen bringt die richtige Musik die richtige Stimmung

Hieß es in früheren Generationen, dass Männer die Klavierspielen können Erfolg bei den Frauen haben, so ist die Zeit der Hausmusik für jüngere Generationen doch eher vorbei, außer der Mann kann vielleicht so ausgezeichnet Gitarre spielen, dass er die neuestens romantischen Songs perfekt spielen wird. Bei älteren Semestern kann es sogar noch gelingen, dass der Mann am Klavier die zuhörende Dame auf einen gefühlvollen Abend und eine stimulierende Nacht einstimmt. Wer noch den berühmten Barry White mit seiner beeindruckenden Stimme kannte, der wird seit Ally McBeal wissen, dass Frauen mit dieser Musik in eine romantische Stimmung versetzt werden können. Die Mischung Kerzenschein und romantische Musik kann Frauen heute immer noch begeistern und auch Frauen die einen Abend voller prickelndem Sex wollen, setzen auf brennende Kerzen und schöne Musik.

Musik – immer ein Vorteil, wer die Vorlieben des Partners kennt

Will man mit dem gewohnten Partner einen netten Abend verbringen, dann ist es immer von Vorteil, wenn man die Musik wählt, die zwei Menschen ganz zu Beginn im Rausch der ersten Verliebtheit besonders mochten und die immer zum Sex geführt hat. Hier kann es dazu noch sehr nützlich sein, dass man dazu noch die Lokalität besucht, wo man zuerst zu dieser Musik vielleicht ganz eng getanzt hat. Vielleicht wird es auch Menschen geben, die bei der Heavy Metal Musik sich besonders wohlfühlen und dann gerne gefühlvoll werden wollen. Doch in der Regel wird der Kenner einschmeichelnder Musik auf die romantische Musik setzen und hierbei können schöne Balladen zu besten Erfolgen führen. Frauen mit schrillen Stimmen oder Männer die wie Frauen singen, werden jetzt wohl nicht zu einer romantischen Nacht führen. Aber wenn der Sänger seine Stimme nicht als eine Waffe nutzen kann, sondern die Töne trifft und eine angenehme Stimme sein Eigen nennt, dann wird ein Lied von diesem Sänger in eine angenehme Stimmung versetzen, die später auch zu Sex führen kann.

Musik – ein guter Drink und schöne Musik können die erste Zurückhaltung lösen

Möchte man gerne beim ersten Date schon zum Ziel kommen, dann sollte man dem Gegenüber ermöglichen sich wohlzufühlen. Ein guter Drink und schöne Musik, dazu noch ein unterhaltsames Gesprächsthema können die Zurückhaltung des Gegenübers lösen und ihn für einen netten Abend öffnen. Natürlich wird es auch Menschen geben, die sich ohne viel Drumherum direkt auf Sex einlassen – vor allem wenn es sich von vornherein um ein Sextreffen handel – , aber die meisten Menschen wollen doch in einer angenehmen Umgebung und mit einem sympathischen Partner einen netten Abend verbringen. Stimmt das Drumherum, dann wirkt auch das Gegenüber noch sympathischer und es kann gelingen, dass sich auch zurückhaltende Menschen in einer Wohlfühlzone mit anschließendem Sex befinden.

Musik – als leise Untermalung kann sie beim Sex mehr Spaß bringen

Viele Menschen Musik als leise Untermalung immer als sehr anregend empfinden. Wie beim Einkaufen so mancher Supermarkt auch auf Musik setzt, so kann beim ersten Date der Abend mit Sex enden, weil leise Musik und schönes Kerzenlicht die Stimmung in romantische Bahnen lenken wird. Jetzt sollte der Mann aber nicht den Macho raushängen lassen und die Frau sollte sich nicht direkt als dominante Persönlichkeit outen, der Weg über die gefühlvolle Seite hier eher zum gewünschten Ziel führen. Beim Sex dann wird die Musik die Stimmung noch entspannter machen und so kann es gelingen, dass zwei Menschen, die sich noch nie vorher gesehen haben, mit sehr viel Leidenschaften widmen können. Soll Alkohol auch locker machen, aber wer damit anfängt, der kann meistens erst aufhören, wenn er glaubt, dass er jetzt richtig locker ist. Dies kann aber auch erst sein, wenn der Alkoholpegel schon so hoch ist, sodass Sex nicht mehr zum Vergnügen wird.

Musik – so kann der Abend zum sexuellen Höhepunkt werden

Leise Musik und Kerzenschein, dazu noch zwei Menschen, die sich anziehend finden, dass kann immer wieder in einem sexuellen Abenteuer enden. Natürlich ist Musik nur ein kleines aber wichtiges Details bei einem Date und wenn man einen Menschen noch nie vorher getroffen hat, dann kann leise einschmeichelnde Musik den gewünschten Sexpartner mehr entspannen, als wenn er mit vielen alkoholischen Drinks eine lockere Stimmung zwischen zwei Menschen schaffen will. Romantische Balladen und Sänger mit angenehmen Stimmen können hier mehr bewirken, als wenn beim ersten Date ein Hartrock Konzert besucht wird. So kann es immer von Vorteil sein, wenn man mit seinem Date einen Ort besucht, der vielleicht eine kleine nette Bar mit Musik ist oder ein toller Club, der mit seiner Livemusik immer wieder viele Gäste anziehen wird. Auf jeden Fall kann die Musik dazu beitragen, dass ein Abend mit Sex enden kann.



Die schönsten Schnulzen aus Hollywood und ihre Love-Songs

Filme dienen für mich immer wieder als perfekte Inspiration in Sachen Liebe. Ich habe hier einige Songs herausgepickt, die sich perfekt für ein romantisches Tete-a-Tete oder für ein Liebesspiel eignen.

“Love is all around” von Wet Wet Wet aus dem Film “Vier Hochzeiten und ein Todesfall”

Charles ist ein überzeugter Single und ist mal wieder als Gast auf einer Hochzeitsfeier eingeladen. Dort lernt er die bezaubernde Carrie kennen. Es kommt wie es kommen muss und beide landen im Bett. Charles ist sichtlich angetan von der hübschen Carrie und umso überraschter, als er am nächsten Morgen feststellen muss, dass das Kissen neben ihm leer ist. Enttäuscht stellt er fest, dass es die wahre Liebe einfach nicht geben kann und widmet sich wieder überzeugt seinem Single-Leben. Doch schon auf der nächsten Hochzeit auf der er eingeladen ist, läuft er Carrie erneut über den Weg und eine wunderbare Liebesgeschichte beginnt, welche perfekt mit dem Song “Love is all around” von Wet Wet Wet untermalt wird.

“Lovefool” von The Cardigans aus dem Film “Romeo & Julia”

In Verona Beach herrschen seit jeher die gewaltigen Auseinandersetzungen der einflussreichen Familien Capulet und Montague. Seit vielen Jahren befindet sich die Stadt in einem kriegsähnlichen Zustand. Doch im Zentrum dieser explosiven Stimmung kommt es unerwartet das, dass die Kinder der Erzfeinde eine tiefe und grenzenlose Liebe erleben. Doch dann kommt es erneut zu Auseinandersetzungen und Romeo erschießt Tybald, den Capulet-Neffen. Die Situation eskaliert und Romeo wird verbannt. Er flieht aus der Stadt Verona, während Julia verzweifelt eine Lösung sucht, um wieder mit ihrem Liebsten vereint sein zu können. Doch die Liebesgeschichte hat kein Happy End und man könnte meinen die Band The Cardigans macht sich mit ihrem Song “Lovefool” ein wenig über diese Liebesgeschichte lustig.

“Take my breathe away” von Berlin aus dem Film “Top Gun” 

Pete Mitchell, ein junger Lieutenant ist bei der United States Navy als Pilot engagiert. Es kommt zu einer heiklen Mission und Pete muss gemeinsam mit seinem Waffensystemoffizier Nick die Befehle seines Kommandanten missachten. Auslöser dafür ist ein Kamerad, welcher eine Panikattacke erleidet. Widerwillig schlägt der Kommandant beide Piloten für die Fighter Weapons School “Top Gun” vor. Dort kommt es zu Auseinandersetzungen mit dem Flugschüler und zu Konsequenzen durch Petes rücksichtslose Flugweise. Dennoch gewinnt er regelmäßig Flugwettkämpfe und natürlich darf auch die Liebesgeschichte in diesem Blockbuster nicht fehlen, welche vor allem mit dem Song “Take my breathe away” von Berlin wie beflügelt zu sein scheint.

“My heart will go on” von Celine Dion aus dem Film “Titanic”

Der vielfach ausgezeichnete Hollywood-Streifen präsentiert dem Zuschauer gleich drei Geschichten. Die erste Geschichte offenbart dies des Schatzsuchers Brock Lovett, welcher hofft das “Herz des Ozeans” zu finden, indem er das Schiffswrack untersucht und dadurch Kontakt zur Besitzerin Rose Dawson-Colvert knüpft. Die Dame erzählt den Männern die zweite Geschichte in der sie als verlobtes Oberschichten-Mädchen auf der Jungfernfahrt der Titanic Jack Dawson, einem armen Künstler kennenlernt. Beide verlieben sich und legen keinen Wert auf gesellschaftliche Klassen und die Probleme, welche daraus resultieren. Diese Liebesgeschichte verliert sich in der dritten Geschichte welche jede Menge Größenwahn und den Glauben an die Technik beinhaltet und letztendlich an einem Eisberg endet. Celine Dion besingt dieses Ende mit dem Hinweis drauf, dass das Herz dennoch weiterschlagen wird.